auf Reisen,  zu Hause

[Werbung] Hunde entspannt alleine lassen – SturmFrei!

Hunde alleine zu lassen und besonders Hunde entspannt alleine zu lassen ist gar nicht so einfach. Als wir Jack zu uns holten musste er anfangs relativ schnell alleine bleiben, da die Entscheidung ihn zu holen recht spontan war. Wir hatten das Glück, dass Jack das eigentlich sofort sehr gut konnte. Aus diesem Grund war da eigentlich auch gar nicht viel Training nötig. Und obwohl Jack da immer sehr brav und entspannt war, fühlte ich mich meistens trotzdem nicht so wohl damit, ihn alleine zu lassen. Da musste ich selbst wahrscheinlich mehr lernen und an mir arbeiten um entspannt zu sein als er. Bei Pino war das dann aber ganz anders und so sind wir zum SturmFrei! Training gekommen das ich dir hier vorstellen möchte.

Wie wir zu SturmFrei! kamen

Pino holten wir ja auf unserer Europareise in Spanien zu uns. Mehr dazu habe ich in diesem Beitrag geschrieben. Er kam also zu uns, als wir im Van lebten und noch einige Monate danach im Van unterwegs waren. Das war eigentlich das genaue Gegenteil von der Anfangszeit mit Jack. Pino war in den ersten Monaten fast immer 24 Stunden am Tag bei uns, besonders bei mir. Als wir dann wieder zurück in Österreich waren und ich wieder einen Job hatte, war für ihn natürlich plötzlich alles ganz anders. Wir haben dann schnell gemerkt, dass es mit ihm deutlich schwieriger werden wird, ihn mal entspannt alleine lassen zu können, als es mit Jack war. Also versuchten wir langsam damit zu beginnen, das Alleinbleiben zu trainieren. Anfangs war es für Pino schon schrecklich von mir entfernt zu sein, auch wenn Patrick da war. Das bekamen wir zum Glück schnell in den Griff, ganz alleine zu bleiben war aber nochmal ein ganz anderes Thema. Da kamen wir auch nach einigen Wochen nicht wirklich voran, zumindest nicht so, dass Pino dabei wirklich entspannt war.

Über Instagram wurde ich dann auf Larissa von SturmFrei! und ihr Training aufmerksam. Was mich daran besonders interessiert hat war, dass das Trainingsprogramm sich rein auf das entspannte Alleinbleiben konzentriert und nicht auf allgemeines Hundetraining. Und auch Larissa selbst war mir sofort sympathisch. In unserem ersten Telefonat merkte ich gleich, wie gut sie meine Ängste und Probleme versteht und auch, dass ich ihren Trainingsansatz und ihre Methoden gut finde. Eine weitere Gemeinsamkeit ist auch, dass Larissa mit ihrem Freund und ihrer Hündin Seven (die übrigens ein Zwilling von Jack sein könnte) gerne im Wohnmobil reist. Da alle Punkte also wirklich gut zu uns passten, starteten wir mit dem Online-Gruppentraining SturmFrei!.

Über SturmFrei!

SturmFrei! ist ein Gruppenprogramm, bestehend aus den Trainingsinhalten auf der Kursplattform, einer Facebook-Gruppe sowie wöchentlichen Q&A-Calls. Das Programm teilt sich in fünf Phasen auf und es wird besonders viel Wert auf eine stabile Grundlage gelegt. Anders als unser erster Ansatz gewesen wäre, beginnt das Training mit SturmFrei! wirklich innerhalb der Wohnung. Besonders wichtig ist auch, dass bei diesem Training nicht gewartet wird, bis der Hund schon im Stress ist, bevor man zurück kommt. Es wird im ersten Schritt eine Entspannungszone aufgebaut, damit die Hunde einen Ort haben an dem sie sich wohlfühlen, auch wenn sie später dann alleine sind. Die einzelnen Trainingsschritte sind in Videos und Skripten auf der Kursplattform zusammengefasst. So kann man die Inhalte im eigenen Tempo ansehen und lernen. Parallel dazu gibt es die Facebook-Gruppe in der man jederzeit Fragen stellen kann und sich mit den anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus dem Gruppenprogramm austauschen kann. Zusätzlich gibt es dann noch die wöchentliche Q&A Calls. Das sind Live-Videokonferenzen mit Larissa in denen die Phasen, in welchen sich die Gruppenmitglieder gerade befinden, besprochen werden. Man kann vor jedem Call Fragen einsenden, die dann live gemeinsam in der Kleingruppe besprochen werden.

Ein für mich ganz besonderer Punkt am Training mit SturmFrei! ist, dass auch auf den Mensch eingegangen wird. Larissa ist nämlich nicht nur Hundetrainerin, sondern hat auch Psychologie studiert. Diese Kombination finde ich unglaublich spannend und für das Thema Hunde alleine lassen absolut passend. Aber der für mich persönlich eigentlich wichtigste Aspekt an diesem Trainingsprogramm ist, dass nicht mit aversiven Mitteln gearbeitet wird. Es geht bei SturmFrei! wirklich darum, den Hund in ein entspanntes oder zumindest neutrales Gefühl zu bringen, wenn er alleine bleibt. Und nicht darum, ihn zu bestrafen wenn er beim Alleinbleiben bellt oder ähnliche Dinge. Larissa betont hier auch wirklich was die Hintergründe für das Verhalten der Hunde sein können und wie man den eigenen Hund besser lesen und sein Verhalten deuten kann.

Die Werte von SturmFrei! hat Larissa so zusammengefasst:

Einfach (Struktur): Im Internet findest du so viele verschiedene Tipps (die ich früher auch alle ausprobiert habe). Ich lege Wert auf einen einfachen Ansatz, den wir durch Struktur erreichen. Deshalb arbeite ich gerne auch mit Checklisten in SturmFrei!

Individuell (Vertrauen): Jeder Hund ist unterschiedlich und auch jeder Mensch. Da die Bedürfnisse zwischen Hund-Halter-Teams variieren, lege ich Wert darauf, (trotz eines Online-Gruppen-Programmes) die Individualität nicht zu verlieren und gehe in den Q&A-Calls auf jeden Einzelnen ein. Es ist wichtig, dass jedes Team seinen eigenen Weg findet und die Hunde Vertrauen bekommen.

Verständnisorientiert (Verständnis): Ein ganz wichtiges Thema und ein großer Gamechanger im Training. Ich versuche euch immer wieder vor Augen zu führen, dass das Training nichts mit Gehorsam zu tun hat, sondern mit einem Gefühl, nämlich Stress. Ich finde, wenn man in der Lage ist, sich in den Hund hineinzuversetzen, hilft einem das gerade beim Thema Durchhaltevermögen enorm.

Hunde-entspannt-alleine-lassen

Kann ich SturmFrei! empfehlen?

Eindeutig ja! Wenn du das Alleinbleiben mit deinem Hund trainieren möchtest oder einfach mehr über Trennungsstress bei Hunden erfahren möchtest, kann ich dir das Gruppentraining absolut empfehlen. Auf https://hundalleinelassen.de/ findest du alles zum Gruppentraining und zu Larissa. Es gibt dort auch ein kostenfreies Minitraining in dem du schonmal einen guten Eindruck vom Training mit SturmFrei! bekommst. Falls du Fragen zum Training oder unseren Erfahrungen damit hast, schreib mir gerne eine Nachricht oder hinterlasse ein Kommentar unter diesem Beitrag.

Beitrag auf Pinterest merken

Sturmfrei-Pin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.