Hund mit Geburtstagstorte
zu Hause

Hundekuchen selber machen – Torte für Hunde

Bei uns gibt es zwei Mal im Jahr eine Hundetorte für Jack. An seinem Geburtstag bekommt er einen Geburtstagskuchen für Hunde und an unserem Jahrestag gibt es ebenfalls eine selbstgemachte Hundetorte. Wir haben schon verschiedenste Rezepte ausprobiert, es gab sowohl gebackene, als auch rohe Hundetorten. In diesem Beitrag stellen wir dir unsere Rezepte, mit denen du Hundekuchen selber machen kannst, vor.

Gebackene Hundetorte mit Rindfleisch selber machen

Zutaten:

  • 1kg Rinderfaschiertes
  • 1 Zucchini
  • 4 Karotten
  • 2 Eier
  • Kokosflocken
  • Parmesan
  • Hüttenkäse (zum Bestreichen)

Die Zucchini und Karotten werden fein geraspelt. Anschließend mischst du alle Zutaten, bis auf den Hüttenkäse, gut. Den Parmesan kannst du nach Gefühl hinzugeben, oder auch weglassen, falls dein Hund das nicht mag.

Den fertigen Teig gibst du dann in eine Tortenform deiner Wahl. Ich habe mir eine Herzform (*) gekauft, die ich sehr gerne mag. Nach etwa einer Stunde bei 180° ist die herzförmige Hundetorte fertig. Die gebackene Torte kannst du dann aus der Form nehmen und mit Hüttenkäse und anderen Leckereien, die dein Hund gerne mag, verzieren. Ich habe hier zum Beispiel Himbeeren, Frankfurter, Leberwurst und kleine Würstchen verwendet. Da es die Torte für Jack´s ersten Geburtstag war, gab es natürlich auch eine schöne Geburtstagskerze. (*)

Gebackene Leberwursttorte selber machen

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 500g Mehl
  • 250g (selbstgemachte) Leberwurst
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 200g Butter
  • Magerquark

Für die Leberwurst kannst du entweder eine gekaufte verwenden, oder Leberwurst für Hunde selber machen und mit dieser backen.

Du vermischst zuerst alle Zutaten, bis auf den Magerquark. Den Teig gibst du in eine Springform und backst ihn bei 170° etwa 45 Minuten. Sobald der Kuchenboden ausgekühlt ist, kannst du ihn mit Magerquark bestreichen und schön verzieren.

Diesen selbstgemachten Hundekuchen gab es zu unserem ersten Jahrestag mit Jack im August. Ich habe zum Verzieren frische Heidelbeeren und Hundekekse verwendet und die Geburtstagskerze (*) darauf gesteckt.

Rohe BARF-Hundetorte selber machen

Zutaten:

  • 1kg gewolftes Fleisch
  • 1 Zucchini
  • 4 Karotten
  • 2 Eier
  • Kokosraspeln
  • Öle und andere Zusätze

Falls du deinen Hund barfst, kannst du irgendeine Sorte gewolftes Fleisch für diese selbstgemachte Hundetorte verwenden. Alternativ geht natürlich auch normales Rinderfaschiertes. Die Zucchini und die Karotten raspelst du fein, danach kannst du alle Zutaten zusammenmischen. Wenn du Öle oder andere Zusätze für deinen Hund hast, kannst du diese ebenfalls hinzufügen.

Die Mischung gibst du dann einfach in eine Backform die dir gefällt, ich habe hier meine Herzform (*) und kleine Springformen (*) verwendet.

Ich habe die gefüllten Formen dann für eine Weile in den Kühlschrank gestellt. Dekorieren kannst du die Hundetorte direkt in der Springform, damit sie nicht auseinander fällt. Auch hier kannst du wieder alles verwenden, was dein Hund gerne mag. Ich habe zum Beispiel Hühnerschenkel auf die Torte gelegt. So hatte Jack auch gleich seine tägliche Knochenration und die selbstgemachte Hundetorte ist eigentlich eine komplette BARF Mahlzeit.

Hundekuchen aus Leckerlieteig selber machen

Wie du vielleicht weißt, gibt es bei uns eigentlich immer selbstgemachte Leckerlies. Irgendwann dachte ich mir, dass ich den Teig doch auch einfach in eine Guglhupfform aus Silikon (*) geben könnte und so Hundekuchen selber machen könnte.

Für diese selbstgemachten Hundekuchen kannst du eigentlich jedes Leckerlierezept verwenden. Sieh dir hier am besten unseren Beitrag für selbstgemachte Hundeleckerlies an und such dir ein passendes Rezept aus.

Die fertigen Hundekuchen kann man dann einfach so geben, oder noch schön dekorieren. Ich habe die Kuchen mit Honig oder Leberwurst bestrichen und dann beispielsweise mit Bananenscheiben und geraspelten Karotten verziert.

Hundekuchen selber machen

Ich finde es einfach super Hundetorten und Hundekuchen selber zu machen. Man kann sich richtig austoben und das Dekorieren macht wirklich Spaß.

Hast du auch schon eine Hundetorte selber gemacht? Wir würden uns über neue Rezeptideen oder Fotos deines Hundekuchens freuen!

Falls du zusätzlich zur Hundetorte auch noch ein Geburtstagsgeschenk für deinen Hund suchst, sieh dir doch auch unseren Beitrag für DIY Geschenkideen für Hundebesitzer und Hunde an.

Jack´s Lieblingsprodukte (*)

Beitrag auf Pinterest merken

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.