Fuschlsee Salzburg
Camping mit Hund

Salzburg mit Hund – Fuschlsee, Camping und Hundewiese in Salzburg

Mitte Mai verbrachten wir zwei sehr schöne Tage in Salzburg mit Hund. Wir haben eine Wanderung um den Fuschlsee gemacht, uns die Stadt Salzburg angesehen und eine wirklich schöne Hundewiese in Salzburg entdeckt. Grund für den Kurztrip war der Marathon in Salzburg, bei dem Herrchen mit gelaufen ist, da durfte Jack ausnahmsweise mal nicht als Laufpartner dabei sein.

Wandern mit Hund am Fuschlsee

Bevor wir direkt nach Salzburg fuhren, machten wir einen Zwischenstopp in Fuschl am See und gingen den Rundweg um den Fuschlsee.

Fuschlsee

Der Rundweg ist absolut empfehlenswert, besonders mit Hund. Die Strecke ist ca. 11 Kilometer lang und einfach zu gehen. Wir brauchten ungefähr drei Stunden. Was an diesem Rundweg um den Fuschlsee besonders toll ist, ist, dass die Hunde fast überall die Möglichkeit zum Baden haben. Man geht die meiste Zeit direkt am Fuschlsee und wenn man mal etwas abseits davon ist, gibt es Zuflüsse zum See oder Bäche in denen sich die Hunde abkühlen können.

Ein weiterer großer Vorteil an diesem Rundweg für Hundebesitzer ist, dass Radfahren um den Fuschlsee verboten ist. Gestartet sind wir direkt von Fuschl am See, dort gibt es einen großen Parkplatz. Auch Einkehrmöglichkeiten gibt es in Fuschl sehr viele, was wir für ein leckeres Essen nach der Wanderung genutzt haben.

Camping mit Hund in Salzburg

Die Nacht verbrachten wir direkt in Salzburg am Campingplatz Nord-Sam. Vom Platz aus kann man die Altstadt Salzburg gut zu Fuß erreichen und auch ein Bus fährt, wenige Meter vom Campingplatz, ins Zentrum.

Die Betreiber waren sehr freundlich und die Stellplätze sind wirklich schön. Jeder Platz ist durch Büsche und Sträucher parzelliert, was für etwas Privatsphäre sorgt. Als wir dort waren, war noch nicht so viel los und wir hatten freie Platzwahl.

Campingplatz Nord-Sam Salzburg

Hundewiese in Salzburg

Während Herrchen schwitzte verbrachten Jack und ich den nächsten Tag im Hans-Donnenberg Park. Dieser Park mitten in Salzburg ist für einen Ausflug mit Hund wirklich sehr zu empfehlen. Im Park befindet sich eine große Hundewiese, ein Fluss fließt direkt am Park vorbei und generell ist der Park sehr schön und eignet sich super für Spaziergänge. Jack sprang nach dem Spielen auf der Hundewiese direkt in den Fluss, da dieser aber gleich sehr tief ist, konnte er nicht mehr allein raus klettern. Man sollte hier also darauf achten, dass der Hund ein Geschirr und eine Leine an hat, damit man ihn nach dem Baden wieder aus dem Fluss ziehen kann, denn auch die Strömung ist relativ stark.

Die Hundewiese im Hans-Donnenberg Park ist relativ groß und durch die vielen Bäume angenehm schattig. Mehr Informationen über diese und weitere Hundewiesen in Salzburg findest du in unserem Beitrag über Hundewiesen in Österreich.

Vom Park aus gingen wir dann zu Fuß über die Festung Hohensalzburg in die Altstadt, wo wir, wieder gemeinsam mit Herrchen, den Tag mit einer Pizza ausklingen ließen.

Auch wenn dieser Wochenendausflug nach Salzburg sehr kurz war, haben wir viele schöne Orte für Hunde in Salzburg entdeckt und kommen bestimmt wieder. Warst du schonmal mit Hund in Salzburg und hast einen Tipp für unseren nächsten Ausflug dort hin? Wir freuen uns über dein Kommentar.

Jack´s Lieblingsprodukte (*)

Beitrag auf Pinterest merken

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.