Lofoten Camping
auf Reisen,  Europareise mit Hund

Eine Woche auf den Lofoten mit Hund – Strände, Berge und Nordlichter

Nach ein paar ungeplanten, aber sehr schönen Umwegen über Finnland, das Nordkap und Senja, ging unsere Europareise weiter auf die Lofoten. Wir hatten von Anfang an geplant, möglichst viel Zeit auf den Lofoten zu verbringen, da sie lange unser Wunschziel waren. Die Lofoten mit Hund zu erkunden ist absolut empfehlenswert, die Gegend ist so abwechslungsreich und die Ausblicke spektakulär.

Workaway auf den Lofoten

Wir waren eine Woche auf den Lofoten. Die ersten fünf Tage verbrachten wir auf dem Parkplatz eines Hostels, das wir durch workaway gefunden haben. Auf die Plattform workaway sind wir durch eine liebe Leserin gekommen, die uns auf diese Art des Work&Travel in einem Kommentar zu unserem Beitrag über die Vorbereitungen zu unserer Europareise aufmerksam gemacht hat. Das Prinzip dahinter ist, dass man für kostenlose Unterkunft und Verpflegung beim Gastgeber mithilft. Das können handwerkliche Arbeiten sein, Kinderbetreuung, oder auch Hilfe im Haushalt. In unserem Fall waren es handwerkliche Arbeiten im und um das Hostel, das bald eröffnen wird. Da wir unser Zuhause ja sowieso immer dabei haben, brauchten wir für die Unterkunft nur einen Parkplatz, somit war das auch mit Jack überhaupt kein Problem.

Workaway auf den Lofoten

Die Erfahrung, die wir in der kurzen Zeit gemacht haben, war sehr positiv. Wir konnten viele Menschen aus der ganzen Welt kennen lernen, da gerade sehr viele Helfer da waren. Außerdem bekamen wir tolle Tipps für Ausflüge auf den Lofoten.

Wir machten schon in diesen ersten fünf Tagen ein paar Tagesausflüge und eine Wanderung. Danach waren wir noch drei Tage in gewohnter Art unterwegs und haben sehr schöne Schlafplätze gefunden.

Unsere Highlights auf den Lofoten

Die Lofoten sind wirklich ein absolutes Traumziel und haben unsere Erwartungen definitiv erfüllt! Die Landschaft ist wahnsinnig schön, überall findet man tolle Strände und im Hintergrund fast immer Berge. Alleine die Fahrt auf den Straßen der Lofoten ist ein Highlight. Da die Wege meist verhältnismäßig kurz waren und wir immer in gemütlichem Tempo unterwegs waren, durfte Jack oft vorne sitzen. Normalerweise ist er während wir fahren ja in seiner Box, für die kürzeren Strecken auf den Lofoten durfte er aber auf meinem Schoß sitzen, was er sichtlich genossen hat.

Wanderung auf den Ryten

Unsere erste Wanderung auf den Lofoten mit Hund ging auf den Ryten. Mit ca. 550 Höhenmetern bergauf auf einer Gesamtstrecke von 5 Kilometern ist die Wanderung zwar ziemlich steil und anstrengend, im Vergleich zu anderen Wanderungen auf den Lofoten aber noch eher als leicht schaffbar einzustufen. Zwischen den steilen Passagen am Anfang und Ende der Wanderung geht es zumindest kurz relativ flach über Holzstege dahin.

Wandern mit Hund auf den Lofoten

Der Ausblick auf dieser Wanderung ist absolut traumhaft! Von Anfang an sieht man das Meer und die Berge im Hintergrund. Hat man den Ryten dann erreicht, wird man mit einem wunderschönen Ausblick über die Kvalvika-Bucht belohnt. Neben dem Ausblick ist der Felsen am Ryten auch ein sehr beliebtes Fotomotiv.

Strände auf den Lofoten mit Hund

Den Hauklandstrand besuchten wir auf den Lofoten als erstes. Der große Sandstrand ist wirklich schön, auch wenn bei unserem Besuch das Wetter nicht ganz optimal war.

Hauklandstrand Lofoten

Auch der Rambergstrand ist wunderschön und sogar noch etwas größer. Da er direkt an der E10 liegt, ist er sehr einfach zu erreichen und perfekt für eine Pause während der Fahrt.

Ramberg Strand Lofoten

Der Surferstrand Unstad war unser erster Schlafplatz nach unserer Zeit beim Hostel. Es gibt einen schönen Parkplatz mit WC direkt über dem Strand. Der Strand selbst ist auch sehr schön und war bei unserer Ankunft leer. Erst am nächsten Tag waren dann viele Surfer unterwegs. Direkt vom Parkplatz gibt es auch schöne Wanderungen und Spaziermöglichkeiten. Hier gibt es sehr viele Schafe, weshalb man den Hund bei der Wanderung auf jeden Fall an der Leine lassen sollte. Die Schafe liegen und stehen praktisch überall herum, gerne auch mal am Weg.

Der Unstad-Strand bleibt uns auch deshalb in besonderer Erinnerung, weil wir hier das erste Mal das Glück hatten Nordlichter zu sehen. In der Nacht vom 31. August als wir eigentlich gerade schlafen gehen wollten, sah Patrick plötzlich die grünen Spuren am Himmel. Im ersten Moment waren wir uns nicht ganz sicher, ob das jetzt wirklich Nordlichter sind. Es waren dann aber immer mehr und stärkere Lichter zu sehen, sogar blaue und lila Nordlichter waren im Laufe des Abends dabei.

Henningsvær, Nusfjord und Å i Lofoten

Das kleine Fischerdorf Henningsvær lädt zu einem schönen Spaziergang ein. Es gibt ein paar Souvenir-Shops und viele schöne Häuser. Dort befindet sich außerdem auch der berühmte Fußballplatz auf der Insel.

Auch durch Nusfjord wollten wir eigentlich einen Spaziergang machen um uns das Fischerdorf anzusehen. Der Eintritt von ca. 10€ pro Person nur um durch ein Dorf zu gehen war uns dann aber eindeutig zu teuer, weshalb wir wieder weiterfuhren.

Nusfjord Lofoten

Den Ort Å i Lofoten im Süden der Lofoten besuchten wir ebenfalls. Als wir am Parkplatz ankamen, schüttete es aber ziemlich, weshalb wir nur ein kurzes Foto der bekannten Ortstafel machten. Als wir später nach Andenes fuhren, viel uns allerdings auf, dass es auch dort einen Ort mit dem Namen Å gibt.

Å i Lofoten

Lofoten mit Hund – unser Fazit

Wie man bestimmt merkt, komme ich aus dem Schwärmen von den Lofoten gar nicht mehr raus. Wir können eine Reise dorthin also auf jeden Fall nur empfehlen! Die Landschaft ist einfach der Wahnsinn, die Strände und Berge sind wunderschön und für die anstrengenden Wanderungen wird man mit unglaublichen Ausblicken belohnt. Ich hoffe sehr, dass wir es irgendwann nochmal schaffen, die Lofoten mit Hund zu besuchen.

Warst du auch schon auf den Lofoten? Erzähl uns gerne von deinen Erlebnissen in den Kommentaren.

<< Teil 9 unserer Europareise mit Hund

Teil 11 unserer Europareise mit Hund >>

Jack´s Lieblingsprodukte (*)

Beitrag auf Pinterest merken

Lofoten mit Hund Pin

27 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.